Inhalt abgleichen
Was wir hier machen? Wir meckern nicht über das System, wir leben ein anderes!
Du kannst massieren, aber hast keine Zeit, dein Kind zu betreuen? Dein Garten vegetiert vor sich hin, und du brauchst ein Bewerbungsfoto, hast aber keine Kohle? Auch eine Ernährungs- oder Feng-Shui-Beratung würdest du mal in Anspruch nehmen – wenn du es dir leisten könntest? Dann bist du hier richtig!
Wir vernetzen Angebote und Nachfragen im Kiez; verrechnet wird alles über ein bewährtes Zeitsystem, bei dem jede Stunde Arbeitszeit gleich zählt, unabhängig davon, welche Leistung erbracht wird.
Unsere aktuelle Tauschzeitung findest du unter www.tauschen-ohne-geld.de
– jetzt fehlst nur noch du.
Alles Nähere erfährst du bei unseren regelmäßigen Infotreffen.

Zinsloses Geld - Reloaded

Auf einem am 5.7.2010 erschienenden Artikel auf telepolis möchte ich Euch heute hinweisen.

Im Untertitel steht: "Die Utopie vom Freigeld nach Silvio Gesell wird von einem aktuellen Politthriller aufgegriffen" - "In Zeiten der Wirtschaftskrise wird erstaunlich selten auf das Werk des Finanztheoretikers Silvio Gesell hingewiesen, der mit einem zinslosen Währungsmodell viele Nachteile der gegenwärtigen Wirtschaftssysteme vermeiden wollte. Im Wirtschaftskrimi "Zero" von John S. Cooper wird das Thema einer zinsbefreiten Währung auf originelle Weise aufgegriffen."

Den kompletten Artikel gibt es im Web oder als PDF (410 kb).

Tauschwiki in der Art des Wikipedia

Liebe Tauschringer und -ringerinnen,

kurz vor Schluss des BATT 2009 hatten wir noch eine glorreiche Idee: Wir wollten ein Tauschwiki in der Art des Wikipedia starten, in dem alle allgemeinen und speziellen Informationen zu Tauschringen, Tauschsystemen und relevanten Wirtschaftsalternativen gesammelt werden. Das Tauschwiki ist ein "Open-Source"-Projekt, bei dem jeder, der mag, sich nach seinen Fähig- und Fertigkeiten einbringen kann.

Umstellung von Punkte auf Zeit

Nachdem u.a. auf dem Berlin-Brandenburg Treffen der Tauschringe die Frage aufkam, wie denn die Tauschringe in Berlin tauschen können? - "Klunker für Taler", kamen wir überein, dass letztendlich die Einheiten völlig egal sind. Eine Stunde bleibt eine Stunde, egal, welche Phantasiewährung dahinter steckt.

In dem Zusammenhang werden wir (Tauschnetz Lichtenberg) von unser bisherigen Regelung 1h = 10 Punkte weg und nur in Zeit rechnen. Ist ja auch viel einfacher ;)

1 Stunde = 1 h
3/4 h = 0,75 h
1/2 h = 0,5 h
1/4 h = 0,25 h
6 Minuten = 0,10 h

Das als "Umrechnungsleitfaden".

Treffen der Tauschringe (Berlin-Brandenburg) am 27.6.2010

Am Sonntag, den 27. Juni 2010 trafen sich wieder die Vertreter aus den Tauschringen in Berlin und Brandenburg. Diesmal lud der Kreuzberger Tauschring ein. Dem warmen Wetter und den Passiv-Sport geschuldet, waren wir diesmal nicht so viel, aber trotzdem konstruktiv ! :)

Das Protokoll gibts im tauschwiki.de.

Die Tauschringe in Berlin (24 an der Zahl)

Die Berliner Tauschringe – Alle auf einmal. (Stand: 29.6.2010).
Zum Runterladen als PDF
Kleinen Flyer (205 kb)

Großer Flyer (1,7 MB)

Die Grafik und der Flyer stehen unter: Creative Commons. Morena Keckel

Langer TAG der STADTNatur am 19./ 20.Juni

"Am 19./20. Juni 2010 können wieder tausende Besucher erleben, dass man das Wort „Großstadtdschungel“ in der Hauptstadt durchaus wörtlich nehmen kann. Wanderfalke, Gottesanbeterin, Biber und Feuerfalter sind nur einige der wilden Hauptstadtbewohner, die sie mit etwas Glück am 4. Langen Tag der StadtNatur IN ECHT erleben können. So artenreich wie Berlin, so vielfältig wird auch das Programm des Langen Tags der StadtNatur 2010 sein: Ob Wildschweinpirsch, Kräuterwanderung, Paddeln im Mondschein oder Vogelkonzert bei Sonnenaufgang – unvergessliche Naturerlebnisse sind garantiert."
(Quelle: http://www.langertagderstadtnatur.de)

So wars' - "Wir im Kiez" am 12.Juni 2010

Die Lichtenberger ließen sich von dem mäßigen Wetter den Besuch des Kiezfestes „Wir im Kiez“ auf dem Münsterlandplatz nicht abschrecken. Schön wars, bunt und es gab unglaublich viel für Kinder! Eine Bühne mit buntem Programm, eine Hüpfburg, Stände zum basteln, Stände zum Malen und einen Stand an dem sie grüne Luftballons aufpusten konnten und dafür selbst gebackenen Kuchen bekamen – das war dann unser Stand :)