07.02. - Ausstellungseröffnung der Themenreihe "Natur und Kunst"

Von der Natur der Kunst / Die Kunst in der Natur

"Das Mies van der Rohe Haus startet 2016 mit zwei sich ergänzenden und aufeinander bezogenen Themenreihen. Die weit in die Garten- und Parklandschaft geöffnete Architektur des Mies van der Rohe Hauses schafft eine Situation, die es ermöglicht, dass die Kunstausstellungen im Inneren des Hauses und die Natur im Außenraum praktisch immer im Zusammenhang gesehen werden können. Das wird in diesem Jahr besonders hervorgehoben durch eine inhaltliche Verknüpfung der beiden Sphären Kunst und Natur.
Im Haus gibt es die Ausstellungsreihe „Von der Natur der Kunst“ und auf dem Grundstück erwartet Sie ein neues Ausstellungsformat mit dem Titel „Die Kunst in der Natur“. Haus und Garten haben jeweils verschiedene Akteure: stehen im Haus Kunst und Künstler im Fokus, so sind es im Garten die Pflanzen und Bäume. Sie werden von Kunsthistorikern einmal gründlich unter die Lupe genommen und wie Kunstwerke betrachtet.

Von der Natur der Kunst
Wie viel Natur steckt heute noch in der Kunst? Welche Rolle spielt dabei die Natur des Menschen beziehungsweise des Künstlers? Wie weit reicht der Einfluss der Natur auf unser Farb- und Formempfinden? Gründen unsere Vorstellungen von Proportionen und Harmonie auf den ästhetischen Erfahrungen mit der Natur? Oder hat sich die Kunst inzwischen so weit von der Natur in künstliche, virtuelle Sphären hinein entfernt, dass die Natur keine Rolle mehr spielt? Diese Fragen werden von den einzelnen Künstlern mit völlig verschiedenen Ansätzen auf unterschiedliche Wege thematisiert.
Den Auftakt der Ausstellungsreihe bildet die Schau mit Arbeiten von Stefan Löffelhardt. Die Ausstellung trägt den Titel „Tisch“. Sie wird am Sonntag, dem 07. Februar um 14 Uhr eröffnet. Beim Düsseldorfer Künstler ist die innere Landschaft das zentrale Motiv. In seinen Zeichnungen und Installationen findet man Landschaften ohne erkennbaren Maßstab wie Raum- und Minilandschaften und sogar Seelenlandschaften.

Mies van der Rohe Haus, Oberseestraße 60, 13053 Berlin, Tel 030 – 970 006 18

Pressemitteilung als PDF